Skip to content

Twittergottesdienst: Die Gemeinschaft der Eiligen

Twittergottesdienst: Die Gemeinschaft der Eiligen

Im Rahmen des Barcamps Kirche 2.0 (Artikel) wurde der Twittergottesdienst, der heute ab 09:30 Uhr stattfinden wird, inhaltlich erarbeitet. Horst Peter Pohl (nichtallzufromm.blog.de), Pfarrer und Dekan in Frankfurt, wird heute über Hirtenbarometer predigen.

"Twittergottesdienst: Die Gemeinschaft der Eiligen" vollständig lesen

Twittagsgebet und die Hektik des Echtzeit-Internets

Kirchen sind hervorragende Ruheorte und Betstätten. Egal wie hektisch, grau und anonym eine Stadt sein kann, in einer Kirche können Ruhe und Zeit zum Gebet gefunden werden.

Twitter, quasi Erfinder des Echtzeit-Internets1, ist eine dauerrauschende Informationsplattform. Unmengen an Informationen, live und in Echtzeit2. Hektik und Schnelligkeit, einhergehend mit kurzer Haltbarkeit3.

"Twittagsgebet und die Hektik des Echtzeit-Internets" vollständig lesen

Jahreslosung 2011: Lass dich nicht vom Bösen überwinden

Bibel - Jahreslosung 2011Die Jahreslosung 2011 lautet:

Lass dich nicht vom Bösen überwinden,

sondern überwinde das Böse mit Gutem.

Römer 12,21

auf englisch:

Watchword 2011

Do not be overcome by evil but overcome evil with good.

Romans 12:21

Der Monatsspruch für den Januar lautet:

Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau.

1. Mose 1,27

Die Jahreslosungen und Monatslosungen werden von der Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen herausgegeben, die auf ihrem Internetauftritt oeab.de/jahreslosungen über die Jahreslosungen informieren. Häufige Fragen zum Thema Jahreslosungen sind auf jahreslosung.net/faq.htm zusammengefasst. Die Herrnhuter Losungen gibt es unter losungen.de.

"Jahreslosung 2011: Lass dich nicht vom Bösen überwinden" vollständig lesen

Die Losungen

Die Jahreslosung 2010 lautet
"Jesus Christus spricht: Euer Herz erschrecke nicht! Glaubt an Gott und glaubt an mich!" (Johannes 14, 1)

Was sind Losungen?
Auch, wenn die Jahres- und Monatslosungen nicht von der Herrnhuter Brüdergemeine, sondern von der Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen herausgegeben werden, mag ich diese hier in Zusammenhang bingen.

"Am 3. Mai 1728 wurde in Herrnhut zum ersten Mal eine „Losung“ für den nächsten Tag in die 32 Häuser des Ortes getragen. Aus diesem Anfang entstand 1731 das erste Losungsbuch. Seither sind die LOSUNGEN ununterbrochen erschienen [...]

Bis heute werden die LOSUNGEN von der Herrnhuter Brüdergemeine, einer evangelischen Freikirche, zusammengestellt. Immer mehr Christen in zahlreichen Ländern lesen die LOSUNGEN. Heute erscheinen die LOSUNGEN in etwa 50 Sprachen." heißt es unter anderem auf der Eingangsseite losungen.de "Die Losungen" vollständig lesen

Fastenzeit

Es ist an der Zeit ein kurzes Resümee zur zweiwöchigen Fasten- und für mich fleischlosen Zeit zu ziehen.

Ich faste nicht das erste Mal und dieses Mal fällt es mir, zumindest bisher, nicht schwer. Nicht das Fehlen des Fleisches auf dem Essensplan ist die Herausforderung. Was mir zu schaffen macht ist das Essen unterwegs. Unterwegs und vor allem auf die Schnelle etwas sättigendes Fleischloses zu finden ist nicht einfach. Hier geht es mir auf die Nerven, mir nicht mal eben schnell einen Burger reinzudrücken, sondern mir Gedanken machen zu müssen, was ich nun wo zu essen bekomme. Selbst in Restaurants muss ich mir Sätze wie "dann essen Sie doch den Salat mit Putenstreifen" anhören. Nicht gerade erbauend.

Andererseits ist dies natürlich auch gerade Sinn de Sache. Obwohl ich gerne lecker esse, sehe ich Essen meist als etwas Lästiges an, wofür ich Zeit und Geld aufwenden muss. Ein notwendiges Übel. Oft vergehen Tage an denen ich mir vorhalte, dass ich tagsüber zwar gegessen habe, allerdings unmöglich etwas Gesundes (Stichwort: Obst/Gemüse) enthalten war.

Ich hoffe, dass ich meine Essgewohnheiten auch nach der Fastenzeit etwas ändern kann. An dem Zustand "schnell statt gesund" kann ich derzeit nicht viel ändern, auch geht es mir nicht darum dauerhaft fleischlos zu essen, ein insgesamt bewussterer Umgang mit meiner Ernährung ist mein langfristiges Ziel nach der Fastenzeit. Und eine Banane ist auch unterwegs mal eben schnell gegessen...

Wie es Thomas während der Fastenzeit ergeht ist auf seinem Blog zu lesen.

"Fastenzeit" vollständig lesen