Kategorien
Jurablog Verwaltungsrecht

Zeitumstellung

(c) pixelquelle.de

Verehrte Konbloggerinnen,
Verehrte Konblogger,
werte Kommentatoren,
werte Leserschaft,

willkommen zur längsten Nacht des Jahres. in der kommenden Nacht wird die Uhr von 3 Uhr auf 2 Uhr zurückgestellt. Nicht, dass es heißt ich hätte euch nicht gewarnt, wenn ihr Morgen eine Stunde zu früh in der Kirche seid. 😉

Für den kleinen Bildungshunger:

Seit Juli 1978 gibt es das Zeitgesetzt, das die Bundesregierung „zur besseren Ausnutzung der Tageshelligkeit und zur Angleichung der Zeitzählung an diejenige benachbarter Staaten durch Rechtsverordnung…“ (§3 Abs.1 S.1 ZeitG) zur Zeitumstellung ermächtigt. Zuletzt wurde es durch das Gesetz vom 13. September 1994 (BGBl. I S. 2322) geändert. In den Folgejahren wurden immer durch Verodnungen die Zeitumstellungen der weiteren Jahre geregelt, seit Juli 2001 gibt es die Sommerzeitverordnung (Verordnung über die Einführung der mitteleuropäischen Sommerzeit ab dem Jahr 2002 – SoZV), die die mitteleuropäische Sommerzeit auf unbestimmte Zeit eingeführt hat:

„§ 1 Abs.1 S.1: Ab dem Jahr 2002 wird die mitteleuropäische Sommerzeit (§ 1 Abs. 4 des Zeitgesetzes) auf unbestimmte Zeit eingeführt.

Die Regelung über die Sommerzeit gilt EU weit.

Ihr seht also, dass die Winterzeit die „richtige“ und die Sommerzeit die „neue“ Zeit ist. Während der beiden Weltkriege wurde die Sommerzeit jeweils in „Deutschland“ eingeführt, um Energie zu sparen. 1947-1949 gab es sogar eine Hochsommerzeit. Hier wurde die Zeit zwei Stunden vorgestellt.

§ 2 ZeitG lautet „Die gesetzliche Zeit wird von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt dargestellt und verbreitet.“ Diese findet ihr hier.

Mein Hund scherte sich allerdings nicht um die Zeitumstellungen. Er musste jeweils langsam an die neue Zeit gewöhnt werden, da wir immer feste Gassizeiten hatten.

Nachtreisende mit dem öffentlichen Verkehr müssen heute Nacht eine Stunde länger warten. Was haltet ihr von der Zeitumstellung? Ab Morgen wird´s also noch früher dunkel, feine Aussichten.

weiterführende Links:
Ein Blick in das Zeitgesetz lohnt sich, es ist auch sehr kurz.
klar, wikipedia.

Stay blogged. 😎

Euer Matthias

Der Text erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Die Einträge dienen lediglich der Information, hier findet keine Rechtsberatung statt. Grundsätzlich muss bei rechtlichen Themen stets das Veröffentlichungsdatum hinsichtlich der Aktualität beachtet werden!