Kategorien
Jurablog Strafrecht

Wie viel Promille darf ein Bootsführer haben?

Ruderboot

Zu einem schönen Exkurs zur Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung nimmt uns Rainer Pohlen in seinem Artikel „Besoffener Kapitän mit 2,09 Promille an Schleuse gestoppt “ Wieviel darf ein Bootsführer eigentlich trinken?“ mit. Vielen Dank dafür!

Die in diesem Artikel erwähnten § 1.02 Nr. 7 S. 2 Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung (BinSchStrO) und § 1.03 Nr. 4 S. 2 BinSchStrO sehen aktuell allerdings bereits die Grenze von „0,25 mg/l oder mehr Alkohol in der Atemluft oder […] 0,5 Promille oder mehr Alkohol im Blut“ vor. Diese Herabsenkung war ein Angleichen der in der Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung normierte Grenze an die der Seeschiffahrtsstraßen-Ordnung (§ 3 IV SeeSchStrO).

Hamburg brachte übrigens im Bundesrat 2004 eine Gesetzesinitiative zur Einführung einer Null-Promille-Grenze für das Fahren von Schiffen in der Seeschifffahrt und in der Binnenschifffahrt ein.

Stay blogged. 😎

Euer Matthias

Der Text erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Die Einträge dienen lediglich der Information und Unterhaltung, hier findet keine Rechtsberatung statt. Grundsätzlich muss bei rechtlichen Themen stets das Veröffentlichungsdatum hinsichtlich der Aktualität beachtet werden!