Kategorien
Lebenszeilchen

typisch deutsch?

„Deutsche Männer waschen samstags ihre Autos (hier die gleichlautende IKEA Werbung nebst deutscher Kommentare) und ebenso wird samstags in Deutschland vor der Haustüre gefegt.“

Scheint zu stimmen: heute Morgen um circa 8.30 Uhr war die Autowaschanlage schon gut besucht und Herr Nachbar fegt gerade die Gasse. Schön, dass hier alles so ist, wie es sein sollte?!

Eine weitere Kuriosität ist der neue Heckscheibenaufkleber von Nachbars Jüngling:

„Nichts ist unmöglich
… ABI 2008“

Nichts gegen Abi-Heckscheibenaufkleber, zugegeben, den hatte ich auch, aber der Abispruch ist doch eigenartig. „Nichts ist unmöglich“. Damit drückt doch der frische Abiturient implizit den hohen Grad der Unwahrscheinlichkeit aus, mit welchem er die Abschlussprüfungen bestand und gleichzeitig seine Verwunderung über das dennoch eingetretene Bestehen.Wie dem auch sei. Würde eben jene verwunderte wie verwundernte Familie wenigsten ein Mal meine Begrüßung erwidern, schüttelte ich Filius’ vom Glück begünstigte Flosse und spräche ihm meinen Glückwunsch aus.

Ich gehe nun einkaufen. Am Samstag. Ist das auch typisch deutsch?

Stay blogged. 😎