Skip to content

400 Jahre Maimarkt Mannheim und seine Geschichte

Maimarkt Mannheim

Maimarkt Mannheim 19492013 feiert der Mannheimer Maimarkt seinen 400. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch. Bleibe weiterhin so "jung", frisch und dennoch sehr traditionell. Im Jahr 1613 verlieh Pfalzgraf Johann II. von Zweibrücken der jungen Stadt Mannheim die Marktprivilegien mit den Worten: "Wir Johannes von Gottes Gnaden, bekennen undt thun kundt, Nachdem die ersamen unsere lieben getreuen, der Churfürstlichen Pfalz Underthanen Schultheiß Rhat undt ganze Gemeindt zu Manheim, uns Supplicando underthenigst ... darumben gebeeten, Sie mit zweyen Jahrmärckten, den einen uf Philippi Jacobi undt den andern acht tage vor Michaelis genadiglich zu befreyen undt zu begnaden, ... genadiglich gegönt, bewilligt und erlaubt haben." (Quelle)

Die Mannheimer Mess hat übrigens denselben historischen Ursprung wie der Maimarkt, nämlich die Verleihung der Marktprivilegien im Jahr 1613. Erst 1876 wurde die heutige Mannheimer Mess vom Maimarkt getrennt.

Karte der historischen Hauptstandorte des Mannheimer Maimarktes

  • Vom 17. Jahrhundert bis zum 20. Jahrhundert fand der Maimarkt bzw. fanden Teile des Maimarktes auf dem Marktplatz in G1 statt.
  • Im 18. Jahrhundert wurde der Maimarkt vom Marktplatz unter die Arkaden des Kaufhauses am Paradeplatz (N1) verlegt.
  • 1866 bis 1891 fand der Viehmarkt auf den Glaciswiesen vor dem Heidelberger Tor, wo jetzt der Wasserturm steht, statt.
  • 1876 wurde die Schaubudenmesse (Mannheimer Mess) vom eigentlichen (Mai-)Markt getrennt und auf den Alten Meßplatz verlegt.
  • 1892 zog ein Teil des Maimarkts in den neu eröffneten Schlachthof um.
  • Im Jahre 1900 folgte der Rest.
  • Nach dem Zweiten Weltkrieg hielt man den Maimarkt 1949 zunächst im Veranstaltungsgebäude Rosengarten (siehe Artikelfoto), später wieder im Schlachthof ab.
  • 1962 wurde der Maimarkt schließlich auf den Friedensplatz gegenüber dem Luisenpark verlegt und mit erweiterten Angeboten an seine heutige Form hingeführt.
  • Die Mannheimer Mess findet seit 1964 auf dem neuen Messplatz statt.
  • Seit 1985 ist der Veranstaltungsort das Maimarktgelände im Mühlfeld im Osten der Stadt, nachdem der Maimarkt dem Neubau des Landesmuseums für Technik und Arbeit weichen musste.
  • Im Jahr 1989 wurde als erste feste Ausstellungshalle, die Maimarkthalle (7500 m² Fläche), gebaut.

-> Interaktive Karte mit den historischen Veranstaltungsorten des Mannheimer Maimarktes.

Literatur speziell zum Maimarkt

  • Udo Wennemuth: Der Mannheimer Maimarkt in vier Jahrhunderten: die Entwicklung vom lokalen Vieh- und Jahrmarkt zur größten Verbraucherausstellung Deutschlands. Mannheim 2000, (mit Fotos von Robert Häusser!)
  • Mannheimer Ausstellungs-GmbH: 400 Jahre Maimarkt Mannheim, Mannheim 2013

Weiterführende Links

Stay blogged. 8-)

Euer Matthias



Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

duesiblog am :

Interaktive Karte der historischen Standorte des Maimarktes: 400 Jahre Maimarkt Mannheim und seine Geschichte

http://t.co/iBEssnWvNt

mkitzmann am :

RT @duesiblog: Interaktive Karte der historischen Standorte des Maimarktes: 400 Jahre Maimarkt Mannheim und seine Geschichte

http://t.co/iBEssnWvNt

duesiblog am :

Heute startete der 400. #Maimarkt #Mannheim. Ein Auszug aus dessen Geschichte inkl. Karte der historischen Standorte http://t.co/iBEssnWvNt

Kommentar schreiben

:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt. Weitere Hilfe zur Textformatierung.