Skip to content

Projekt: Automatisierte Informationen im Rahmen der Benutzerverwaltung an die Endanwender

Datenbankdiagram.png
Von Mot2 - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Projekt:

Titel: Automatisierte Informationen und Kommunikation im Rahmen der Benutzerverwaltung an die Endanwender

Betroffene Anwender: > 450

Akteure: Softwareentwicklung, Userbetreuung/Administration, Projektleitung

Ausgangslage:

In einem internen Dokumentations- und Informationssystem arbeiten durchgängig 450+ Anwender. Täglich fallen Änderungen in der Userverwaltung an: neue User kommen hinzu, bestehende User erhalten neue Berechtigungen oder bestehenden Anwendern soll der Zugang zum System entzogen werden. Die Kommunikation an die Anwender per E-Mail ist zeitaufwendig.

Ziel:

Entlastung der Administration und schnelle sowie ausführliche Information an die betroffenen Anwender. Alle Anwender erhalten automatisiert standardisierte Benachrichtigung über Veränderungen in der Benutzerverwaltung.

Weg & Ergebnis:

Vergleichbare Vorgänge finden sich in jedem Unternehmen. Allerdings ist die genaue Ausprägung höchst individuell. Dieses Beispiel soll einen übertragbaren Mustercharakter haben.

Das Dokumentationssystem selbst wurde als Ausgangsbasis genommen und ein Pflichtenheft erstellt, welche Anforderungen erfüllt sein müssen. Sobald es Änderungen in der Userverwaltung des Programms gibt, sollen die betroffenen User darüber informiert werden. Im Groben betrifft dies die Vorgänge:

  • Anwender Neuanlage
  • Bestehende Anwender: Neues Passwort wurde generiert
  • Bestehende Anwender: Änderungen in den Berechtigungen innerhalb des Programms

Die automatischen E-Mails an die Anwender beinhalten standardisierte Inhalte darüber, was geändert wurde und welche Programmbereiche von den Änderungen betroffen sind.

Das Ergebnis fiel wie gewünscht aus. Die Administration muss nicht mehr manuell per E-Mail informieren und die Anwender erhalten sofort nach Änderungen in der Anwenderverwaltung eine E-Mail mit allen notwendigen Informationen. Entlastung auf der Seite der Administration und mehr Transparenz für die Anwender stimmen beide Seiten glücklich.

In der Kategorie "Digitalisierung" werde ich fortlaufend meine umgesetzten Projekte (use cases) zur Digitalisierung und zum Cloud Computing skizzieren. Die Beschreibungen sind allgemein gehalten und nicht zu technisch, damit keine Rückschlüsse auf die Unternehmen möglich sind. Die einzelnen Projekte zur Arbeit 4.0 betreffen von 10, über 400 oder 900 bis hin zu 4.000 Mitarbeitende. Gegebenenfalls notwendige Abstimmungen und Vereinbarungen mit der Arbeitnehmervertretung werden hier nicht aufgeführt.

Stay blogged. 8-)

Euer Matthias Düsi



Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt. Weitere Hilfe zur Textformatierung.