Skip to content

Bildergalerie Neujahrsempfang Mannheim 2011

OB Kurz beim Neujahrsempfang
Etwa 7.000 Besucher kamen heute zum Empfang des Oberbürgermeisters in den Mannheimer Rosengarten, informierten sich in der Sonderausstellung über Sicherheit oder ließen sich vom vielfältigen Bühnenprogramm begeistern.

Traditionell öffnet der Rosengarten um 10 Uhr seine Türen und der Mozartsaal war beim offiziellen Empfang gut gefüllt. Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz blickte in seiner Neujahrsansprache auf ein Jahr 2010 zurück, das weit besser verlaufen war, als es noch 2009 den Anschein hatte. Dem größten Wirtschaftseinbruch seit 80 Jahren folgte die niedrigste Arbeitslosigkeit seit 20 Jahren. Das könne und solle Mut machen, so der Oberbürgermeister.

Die Stadt gab sich zum diesjährigen Empfang erneut als vorbildlichen Gastgeber und präsentierte sich, eigene Betriebe und Einrichtungen neben dem mannigfaltigen Programm und den Ausstellern, die, ebenso wie die Besucher, einen faszinierenden Einblick in die Stadt, deren Menschen und Lebensarten bieten.

"Bildergalerie Neujahrsempfang Mannheim 2011" vollständig lesen

Neujahrsempfang Mannheim 2011

Rosengarten MannheimNeujahrsempfang der Stadt Mannheim im Rosengarten am 6. Januar 2011, 10 - 17 Uhr

Gemeinsam ins Jahr 2011!

Mannheims Oberbürgermeister, Dr. Peter Kurz, lädt erneut zum bekannten Neujahrsempfang der Stadt, am 6. Januar 2011, in den Rosengarten ein. Das diesjährige Motto lautet "Sichere Stadt Mannheim", das mit zahlreichen Informationen, Aktionen und Bühnenpräsentationen ausgestaltet wird.

Zum Neujahrsempfang zählen auch die vielen Stände der Mannheimer Vereine, Verbänden, Organisationen, Hochschulen, Unternehmen und städtischen Einrichtungen, die meiner Meinung nach besonders sehenswert sind. Ich kann allen Mannheimerinnen und Mannheimern, sowie sonstigen Interessierten, nur empfehlen, die Einladung zum Neujahrsempfang anzunehmen und etwas Zeit im Rosengarten zu verbringen. Bei der Vielfältigkeit der gebotenen Informationen und Aktionen ist sicher für jeden etwas dabei und wann bietet sich einem schon die Gelegenheit, so viele Mannheimer Organisationen/Unternehmen ansprechbar beisammen zu haben? Ein kleiner Wermutstropfen: hinsichtlich des Datums, 6. Januar (Epiphanias), an welchem der Neujahrsempfang traditionell gegeben wird, könnte die Rede des Oberbürgermeisters um 30 bis 60 Minuten nach hinten verlegt werden, um mehr Gottesdienstbesuchern eine Chance zu geben, dieser von Anfang an beiwohnen zu können.

"Neujahrsempfang Mannheim 2011" vollständig lesen

Neujahrsempfang 2010 der Stadt Mannheim

Rosengarten MannheimAllen Leserinnen und Lesern des Düsiblogs wünsche ich ein glückliches und gesundes Jahr 2010!

Zum Jahresbeginn lädt Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz am 6. Januar Mannheims Bürgerinnen und Bürger zum Neujahrsempfang in das m:con Congress Center Rosengarten ein. Unter dem Motto "Bunte Stadt Mannheim – Viele Kulturen. Mehr Ideen. Eine Zukunft." präsentieren die Stadt und viele Partner zahlreiche Projekte zur aktuellen Integrationspolitik. Darüber hinaus erwartet die Besucher ein unterhaltsames und informatives Programm, das von fast 200 Vereinen, Verbänden, Organisationen, Hochschulen, Unternehmen und städtischen Einrichtungen gemeinsam gestaltet wird.

Auf dem Programm stehen unter anderem:

  • Empfang des Oberbürgermeisters im Mozartsaal
  • Sonderausstellung Bunte Stadt Mannheim
  • Bühnenprogramme
  • Kino Rosengarten Lounge
  • Prunksitzung Karneval-Kommission
"Neujahrsempfang 2010 der Stadt Mannheim" vollständig lesen

Tour de Twitt par Mannheim

Vor einigen Tagen begleiteten mich meine Follower, via Twitter/Twitpic, auf meiner kleinen Tour durch Mannheim. Für das Düsiblog möchte ich diese Tour nun entsprechend aufbereiten und zu denjenigen Station, die ich währenddessen auf Twitpic stellte, allgemeine bis spezielle Informationen und Verweise geben.

Viel Spaß auf der Tour de Twitt durch Mannheim!
"Tour de Twitt par Mannheim" vollständig lesen

Ralf Höcker: Einspruch! Die große Rechtsirrtümershow

Der sympathische, bühnentaugliche und von Weltbild gesponserte Rechtsanwalt Dr. Ralf Höcker feierte mit seinen beiden Lexika "der Rechtsirrtümer" große Erfolge und tourt derzeit mit seiner Rechtsirrtümershow durch die Republik, um seinem Publikum "Tipps" zu geben. Die Tour machte gestern auch im Mannheimer Rosengarten halt, zu welcher ich mich (glücklicherweise) überreden ließ. "Einspruch!" Rief ich auch, als wir mit drei weiteren Platzkartenbesitzern um die Plätze 17 und 18 in Reihe 1 "stritten". Ich inspizierte die Karten und wusste anschließen die beiden anderen Parteien jeweils auf die rechte bzw. linke Empore zu schicken, was ja auf den Karten vermerkt war, jedoch nicht beachtet wurde.

Rechtsirrtümer aufzudecken und zu erklären, das Ganze noch unterhaltsam bis witzig zu gestalten ist gewiss keine leichte Aufgabe. Wer das "Glück" gehabt hat, den ein oder anderen Professor während seines juristischen Studiums gehört zu haben, der sich neben der Aussiebung der zu zahlreichen Studierenden noch andere Ziele, wie etwa an einem Tag pro Jahr einen Witz zu reißen, steckte weiß vielleicht wie schwer es ist, juristische Themen lustig darzustellen. Damit habe ich im Düsiblog auch zu kämpfen, wenn ich euch über "verrückte Grenzzeichen", "Recht auf Sex", das "Bonuspunktesystem des KBA" oder die rechtliche Einordnung Spermas als Sache oder Körperteil schreibe. Höcker stellt Themen, analog den in der "Alles was Recht ist"-Sektion im Düsiblog, dar und zeigt weit verbreitete Irrtümer auf, denen Rechtsunkundige gerne erliegen.

Vorneweg: die Show ist unterhaltsam, sehenswert und teilweise auch lustig. Höcker ist bemüht juristische Themen richtig zu stellen, so weit zu pauschalisieren, dass sie ein Erstaunen hervorrufen können und sich wieder in gerechter Weise von pauschalisierten Aussagen zu distanzieren. Das ist nicht gerade leicht, zumal er nicht zu weit ins Detail gehen darf, da sonst das Publikum einzuschlafen droht. Höcker ist auch kein "gelernter" Komiker, d.h. ein "Gagfeuerwerk" wie bei Habekost, Mittermeier, Priol und Co darf man nicht erwarten. Das ist sicher aber auch nicht Höckers Absicht.

"Ralf Höcker: Einspruch! Die große Rechtsirrtümershow" vollständig lesen