Weinblog, Reiseblog & Digitalisierung

Amazon.de

Beim Quatsch machen

Ich muss hier mal ein Lob an amazon.de aussprechen. Seit vielen Jahren bestelle ich Bücher über amazon.de, auch gebrauchte Bücher kaufte ich schon über dieses Portal. Nicht jeden Lesestoff erwerbe ich dort, da ich auch die lokalen Buchhändler "unterstützen" möchte, aber wenn man weiß was man mag und nicht extra deswegen in die Stadt fahren möchte ist das eine sehr gute Alternative. Bisher lief immer alles schnell und unkompliziert mit amazon.de ab. Zum Ersten Mal kaufte ich nun einen Artikel aus der NonBook Abteilung Amazons ein: Dienstag morgens sehr früh bestellt, Mittwoch war das Päckchen schon da - super. Mehr über Amazon Deutschland

Ganz ehrlich, so bequem die Abwicklung bei dem Onlineriesen ist, dieses schöne Flair der Filialen des Mannheimer Buchhauses "Buch Kober" gibt es wirklich nur dort vor Ort.

Kommentare

    • Geschrieben voneller82
    • am

    ja, Amazon.de ist schon ein feiner Verein. Viele Sachen (gerade aus der NonBook Abteilung) bekommt man dort sogar günstiger als im Laden um die Ecke (auch Großketten). Und die Lieferung von denen ist immer prompt. Ich denke auch, das die Post da auch schon sehr willig ist diesen Kunden ja nicht zu verlieren!

    Antwort
    • Geschrieben vonBatman
    • am

    neeeeneee....scheiß auf amazon! eBay hat IMMER alles was ich brauche (inklusive Käufer für merkwürdigste Artikel) !
    Der einzige Nachteil sind die Gebühren. (Und die Anwälte - die Schweine!) :-|

    Buch Kober war früher erste Anlaufstelle, heute eher selten. Amazon hab ich nur 3 mal was bestellt, mit eBay niemals zu vergleichen!!!

    Antwort
    • Geschrieben vonMatthias
    • am

    Stimmt. Zum Beispiel EBay und Amazon haben in den letzten Jahren der Post sicher ein großes Umsatzplus beschert.

    Meinen NonBook-Artikel habe ich auch dort gekauft, da er etwas günstiger und v.a. verfügbar war, es diesen Artikel lediglich in einem Fachgeschäft in Mannheim zu einem vergleichbaren (leicht höheren) Preis gibt, dieser Laden aber zu knappe Öffnungszeiten und zu hohe Wartezeiten hat. Der Hauptgrund war aber auch noch ein Amazon-Gutschein :-P

    Antwort
    • Geschrieben vonMatthias
    • am

    @ Bati

    meinen diese Tage bei Amazon erstandenen Artikel gab es bei eBay

    - nicht günstiger
    - nicht schneller
    - nicht so wenig arbeitsintensiv
    - nur ohne Gutschein
    - ...

    :-P

    NonBook Artikel bestelle ich über´s Internet sehr selten, wenn dann idT über eBay und nun Amazon.

    Antwort
    • Geschrieben vonBatman
    • am

    Amazon gleicht sich ja auch vom content immer mehr ebay an, vom Buchladen zum shop für vieles mehr. Aber meist halt nur zeugs wo amazon selbst verkauft. Das is immer noch Lichtjahre von eBay entfernt.

    Außerdem ist eBay eine Lebenseinstellung..... ³²1 meins ! 8-)

    Antwort
    • Geschrieben vongelber Engel
    • am

    Einen schönen Freitag Morgen an alle Prachtkerlchen ;-) ... also ich bin auch ein absoluter amazon-Fan und was die Unkompliziertheit und Schnelligkeit der Lieferung angeht, kann Ebay da m.E. nicht mithalten ... aber dafür bekommt man eben bei Ebay mehr (an)geboten, so haben beide ihre Vorzüge :-) Dennoch Stöbern in einem gemütlichen Buchladen mit Flair sollte man sich hin und wieder immer mal gönnen.

    Antwort
    • Geschrieben vonMatthias
    • am

    Einen wunderfantastischen Morgen, Prachtweibchen :-)

    Der Buch Belz in Weinheim ist ganz schnugglisch, hat allerdings zu wenig Auswahl. Buch Habel in Viernheim hat sie die letzten Jahre etwas gemacht und bietet neben der Mainstreamliteratur nun auch anderes. Ungeschlagen in Auswahl und Gemütlichkeit bleiben imho Buch Kober und der dazugehörige Fachbuch Löffler.

    Antwort
    • Geschrieben vongelber Engel
    • am

    Na da sagt das "Prachtweibchen" doch mal herzlich Schankebön :-) also den ultimativen und nur noch sensationellen (deutschen) Buchladen hab ich in Erfurt erlebt, der Hugendubel war's glaub ich?! Mitten im Citykern ein moderner runder Glasbau. Nicht nur ein riesen Teil sondern umfangreich, gut sortiert und mit dutzenden gemütlichen Leseecken der ganz gemütlichen und besonderen Art. Im obersten Stockwerk befindet sich mitten im Raum eine riesige kreisförmige rote Ledercouch, nun Couch trifft es eigentlich nicht ganz sieht von Außen eher aus wie eine Lounge, da man nicht über die Lehne sehen kann. Im Inneren kannst du es dir dann super bequem machen und in den Büchern schmökern, relaxen oder ein Käffchen zu dir nehmen. Aber das Non-Plus-Ultra ist immer noch mein Barnes & Nobles - Store in Chicago gewesen. So ein Bookstore fehlt Deutschland noch, da kommt man sich wirklich vor wie im eigenen Wohnzimmer und Starbucks sorgt für lecker Kaffee ... hmmm...

    Antwort
    • Geschrieben vonMatthias
    • am

    Das klingt sehr gechillt. Als ich noch die gymnasiale Oberstufe besuchte, war ich seinerzeit beim Buch Kober zu einer "Lesenacht". Angemeldete Besucher konnten die Nacht durch alles Lesen und sich am Buffet laben. Das kam mir sehr gelegen, da ich so die teure Sekundarliteratur lesen konnte. Sowas sollte es öfter geben.

    Du kommst ja ganz schön rum. Hier dein Hugendubel ;-)

    Antwort
    • Geschrieben vongelber Engel
    • am

    @matthias: ja klar der Wissensdurst von Prachtweibchen muss ja auch gestillt werden ;-) dazu kommt noch das Privileg einen geschäftstüchtigen und vielreisenden Vater zu besitzen, der einen früher des Öfteren auf die ein oder andere Geschäftsreise schon mal mit ins Handgepäck genommen hat :-) so kommt man deutschlandweit viel rum und der Kulturhorizont wird auch erweitert 8-) ... Eine Lesung hab ich im Nov05 in SP im Osiander mitgemacht, war toll (ein leckeres Buffet gab's da auch). Einige Angestellte (6 an der Zahl) stellten dabei ihre Lieblingsbücher vor. Die Idee war ganz nett, immerhin bekommt man sonst meist nur Bestseller vorgelesen. So wird man dann auch mal auf Bücher aufmerksam, die man sonst im Regal wohl gar nicht wahrgenommen hätte. War ein gelungener Abend und der Rotwein (Pfälzer Weingut) war mehr als einsame Spitze ... :-D :-)

    Antwort
    • Geschrieben vonMatthias
    • am

    QUOTE:
    in SP im Osiander mitgemacht

    Bitte wo? In der Domstadt?

    Kulturausflüge mache ich auch, alsbald es die Zeit zu lässt, da steht auch demnächst wieder einiges an. Rothenburg ob der Tauber steht auf dem Plan als nächstes 8-)

    Antwort