Weinblog, Reiseblog & Digitalisierung

Vonhoff und Bild.de untersuchen Matthias Düsi

Ein ausgefeiltes Persönlichkeitsprofil fertigte Dipl.-Soz. Bernd Vonhoff im Auftrag von Bild.de über mich an.

Ich brauche demnach "legale Aufputschmittel in großen Mengen", resultierend aus in etwa "Termindruck, zu kurze Nächte oder zu lange Aufenthalte am Arbeitsplatz" oder alles in summa (Anm. d. Düsiblogredaktion).

Wie kam es zu dieser tiefenpsychologischen Untersuchung? Dieses Profil von mir/meiner Tasse wurde innerhalb dieses Bild.de Artikels (Bild 3) erstellt. Kaffeesatzleserei? Lest selbst.

Matthias aus Berlin vom The Exit Blog versuchte sich auch einst an der Kaffeesatzleserei. Seine wissenschaftliche Ausarbeitung fehlte allerdings, da er sich im Thema verlor und schlussendlich an meiner codierten Tapete scheiterte.

"Bildnachweise"

.../archives/481-Wie-geht-es-deinem-Router

.../archives/108-Duesi-Tasse.html

Stay blogged. 8-)

Kommentare

    • Geschrieben vonVioline
    • am

    Ha, von mir sagt er bestimmt dasselbe! In meine Kaffeetasse geht genau ein halber Liter rein! (Sie stammt auch nicht von hier - so etwas gibt es hier gar nicht, ich habe schon gesucht - sie stammt aus Brasilien.)

    Antwort
    • Geschrieben vonVioline
    • am

    Jetzt habe ich mich an den Artikel gemacht. Hätte ich gleich tun sollen, denn schließlich ist meine Tasse ein Blechbecher, ein Outdoor-Teil. Dazu meint unser Herr Vonhoff:
    "Vor Ihnen sitzt der Survivor: Ich überlebe jede Situation – auch im Dschungel der Arbeitswelt. Seinen Urlaub verbringt er mit der Tasse im Outdoor-Action-Urlaub."
    Was soll ich sagen? Ich habe den Becher doch geschenkt bekommen!
    Dass es diese blöden Psychospielchen immer noch gibt! Immer auf die jeweilige Klientel abgestimmt. Tsss.

    Antwort
    • Geschrieben vonMatthias
    • am

    Siehste Mal! :-D

    Ich war überrascht, dass das Profil von mir erstellt wurde. Dass diese Nacht auch nicht wieder zu kurz wird, geh ich jetzt ins Bett.

    Gute Nacht Frau Nachbarin.

    Antwort
    • Geschrieben vonEveline
    • am

    Über meine Herzchentassen lässt er sich nicht aus 8-)
    Auch nicht über meine Sammlung mit Schaf, Schwein, Kuh und Ente :-D

    Was sagst du dazu? ;-)

    Hab eine schöne Woche, liebe Grüße!
    Eveline

    (ich hab gemeint, Evangelische wissen's vielleicht nicht... keine Ahnung... ;-))

    Antwort
    • Geschrieben vonVioline
    • am

    off topic

    Herr Nachbar, ich weiß nicht, ob Du Zeit hast, aber willst Du vielleicht Deinen Senf dazu geben? :-D

    Antwort
    • Geschrieben vonTina
    • am

    ich hab sogar zwei XXL-tassen. :-D daraus trink ich immer meinen kamillentee, wenn ich krank bin. hat den vorteil, dass ich mich im kraenklichen zustand nicht 5 mal aus dem bett bewegen muss. so eine grosse tasse haelt einfach laenger und ich trink dadurch mehr und schneller, solange der tee noch warm ist.

    Antwort
    • Geschrieben vonMatthias
    • am

    QUOTE:
    Eveline schrieb:
    (ich hab gemeint, Evangelische wissen's vielleicht nicht... keine Ahnung... ;-))
    Das klingt wie mein Vermieter in Füssen: "Ach, sie sind evangelisch. Ja, ich habe auch Evengelische in meinem Bekanntenkreis." :-D

    QUOTE:
    Violine schrieb:
    Herr Nachbar, ich weiß nicht, ob Du Zeit hast, aber willst Du vielleicht Deinen Senf dazu geben? :-D
    Senf wurde abgegeben, danke für den Hinweis!

    QUOTE:
    Tina schrieb:
    ich hab sogar zwei XXL-tassen
    Ich habe zusätzlich noch eine, auf der steht "Größenwahn". ;-)

    Antwort
  1. Kaffeetassen? Sehr interessant, diese "ad hoc" Typologie eines Soziologen. Mmmmh, weiß man eigentlich "aus dem Stehgreif", welches Auto der Herr Vonhoff als Mann fährt (...jetzt einmal um die Ecke denken und sich dabei an der Bedeutung von "ad hoc" festhalten).

    Antwort
    • Geschrieben vonVioline
    • am

    Oh nein, diese Psychospielchen!
    Ein Freund von mir ist gerade in einer Coaching-Maßnahme des Jobcenters (er selbst nennt so etwas ja nicht mehr Coaching, sondern Umerziehungslager.) Da haben sie letztens so ein Psycho-Gruppenspielchen (auch schon uralt) gemacht, da sollte man den anderen Gruppenmitgliedern Autos zuordnen. Nach dem Motto: "Du bist ein Käfer." , "Du bist ein Porscher.", ...
    Ein Psychiater in HD meint, viele (ehemalige) Sektenmitglieder finden sich gerne als Coaches wieder, und da kämen dann diese Psychospielchen her.

    Antwort
    • Geschrieben vonMatthias
    • am

    Wilhelm, nein, auf ein Auto komme ich da nicht? Diesbezüglich bin ich aber auch gerade denkblockiert, weil ich mich vor einer Entscheidung drücke.

    QUOTE:
    Violine schrieb:
    "Du bist ein Käfer." , "Du bist ein Porscher.",
    Das klingt interessant. Ich habe noch nie versucht Menschen in Kaffeetassen oder Autos einzukategorisieren. :-D

    Antwort
  2. QUOTE:
    Matthias schrieb:
    weil ich mich vor einer Entscheidung drücke

    ...solltest Du Dir einen Porsche kaufen wollen, dann..., ja dann hast Du eine Stupsnase. :-D

    Antwort
    • Geschrieben vonMatthias
    • am

    Verstehe. Meine große Tasse dient auch mehr der Kompensation... du verstehst. ;-)

    Antwort