Weinblog, Reiseblog & Digitalisierung

Medizinfuchs

Vom "Gelben Engel", bekannt aus früheren Düsiblogkommentaren (wie hier z. B.), bekam ich einen Linktipp, günstige Versandapotheken betreffend, als ich mit einem Link zu einer Onlineapotheke angeben wollte. Die Mutter der Versandapotheken ist sicher allen noch im Gedächtnis: docmorris.de.

Ungefragt wurde mir die Onlineapotheke zurrose.de empfohlen. DiesenTipp weitergeben wollend wurde mir, wiederum ungefragt, die "Onlineapothekenpreissuchmaschine" Medizinfuchs.de nahe gelegt. Auf deren Webseite steht:

"Was ist medizinfuchs.de?
medizinfuchs.de ist der Medikamenten-Preisvergleich im Internet. Wir sind keine Apotheke. Bei uns finden Sie über 350.000 Apotheken-Produkte zum aktuell günstigsten Preis."

Wie es aussieht, müssen sich Onlineapotheken manuell dort eintragen. Bei Preissuchmaschinen darf man Froogle natürlich auch nicht vergessen. Euch möchte ich lediglich den Linktipp geben, vielleicht bringt er ja jemandem was?!

Selbst bestellt habe ich noch nie in einer Onlineapotheke. Standardmedikamente wie Meditonsin, Aspirin, Cetebe Immun aktiv werde ich eventuell mal vergleichen. Ob sich das mit den Versankosten dann noch lohnt?

Habt ihr schon bei Onlineapotheken bestellt? Wie sind eure Erfahrungen?

Stay blogged. 8-)

Kommentare

    • Geschrieben vonVioline
    • am

    Ich hab' da für mich noch nie bestellt, aber ich schau da immer nach, was ein Medikament ungefähr kostet.
    So zur Info ist das ganz nett.

    Antwort
    • Geschrieben vonChrissy
    • am

    Würde ich nicht machen :-)
    Da fehlt dann doch irgendwie die persönliche Beratung

    Antwort
  1. Bei uns in der Nähe hat gerade eine DocMorris Apotheke aufgemacht. Ich hatte aber noch keine Gelegenheit zur Besichtigung.
    Werde ich aber bei Gelegenheit tun und dann im Blog berichten...

    Antwort
    • Geschrieben vonMatthias
    • am

    QUOTE:
    Violine schrieb:
    So zur Info ist das ganz nett.
    So sehe ich das auch.

    QUOTE:
    Chrissy schrieb:
    Da fehlt dann doch irgendwie die persönliche Beratung
    Hhhhmm, ich musste mich, Gott sei
    Dank, noch nie wichtig in einer Apotheke beraten lassen. Entweder brauche ich Aspirin/Meditonsin o.ä. oder ich komme mit einem Rezept vom Doc. Das Rezept brauche ich dann aufgrund akuter Krankheit auch sofort und hole es in einer Apotheke und nicht in einer Versandapotheke.

    Da muss man, der Hinweis fehlt oben, ohnehin aufpassen. Angenommen der Onlineapothekenvertrieb stiege stark an und Apothekenniederlassungen müssten daraufhin schließen, ist das ja dann wieder zu unseren Lasten. Wenn ich daran denke, dass ich problemlos in einer Zeit von 5-15 Gehmiinuten von zu Hause aus 4 Apotheken erreichte (und ich wohne "nur" in einem Stadtteil, ist das schon ein Luxus.


    QUOTE:
    Flocke von Kroetengruen schrieb:
    Werde ich aber bei Gelegenheit tun und dann im Blog berichten...
    Darauf bin ich gespannt!

    Antwort
    • Geschrieben vonMarina
    • am

    Also ich stehe weiterhin auf die einen apotheken Preisvergleich im Internet - da spart man locker über 50%! :-) apotheken preisvergleich Die DocMorris Apotheken sind nicht wirklich billig, die tun nur bei einigen Produkten so! :-(

    Antwort
    • Geschrieben vonapomio
    • am

    Hallo, ich bin leider etwas spät auf diesen Blog aufmerksam geworden. Auch wir betreiben einen Preisvergleich für Medikamente und apothekenpflichtige Produkte unter www.apomio.de. Ich denke es lohnt sich ein Vergleich:)

    Antwort
    • Geschrieben vonMatthias
    • am

    Servus apomio,

    danke für den Hinweis!

    Antwort