Skip to content

Angebot zum Vinocamp: Rebpflanzungsverbot

Rebstöcke

Mein Angebot zum Vinocamp 2012: Einführung und Diskussion zum Rebpflanzungsverbot (Anbaustopp).

Das ist ein sehr wichtiges, interessantes sowie komplexes Thema. Zudem wird die Diskussion zunehmend emotional geführt. Im Rahmen des Vinocamps sicher eines DER Themen! Das Angebot richtet sich an alle Teilnehmer/innen des Vinocamps. Vorwissen ist nicht notwendig.

Wir werden uns diesen 3 Hauptpunkten widmen:

  1. Die rechtliche Grundlage des Rebpflanzungsverbotes. EU-Recht, Bundesrecht und Landesrecht.
  2. Aktuelle Entwicklung, Ausblick
  3. Diskussion
"Angebot zum Vinocamp: Rebpflanzungsverbot" vollständig lesen

E-Bacchus: geografische Angaben und Ursprungsbezeichnungen

E-Bacchus Datenbank von in der EU geschützten geografischen Angaben, Ursprungsbezeichnungen und traditionellen Begriffen.

Europäische Union: Wein mit geschützter Ursprungsbezeichnung (g.U.)

Statistik: E-Bacchus, Stand 25.01.2012

"E-Bacchus ist eine Datenbank, die

  • aus dem Register von in der EU geschützten geografischen Angaben und Ursprungsbezeichnungen nach Maßgabe der Verordnung (EG) Nr. 1234/2007 des Rates besteht,
  • in der EU geschützte geografische Angaben und Ursprungsbezeichnungen von EU-Nichtmitgliedstaaten auf der Grundlage von bilateralen Handelsabkommen über Wein zwischen der EU und den betreffenden EU-Nichtmitgliedstaaten und
  • die in der EU nach Maßgabe der Verordnung (EG) Nr. 1234/2007 des Rates geschützten traditionellen Begriffe enthält."

Quelle: Europäische Kommission E-Bacchus.

"E-Bacchus: geografische Angaben und Ursprungsbezeichnungen" vollständig lesen

§ 90 StGB Verunglimpfung des Bundespräsidenten

§ 90 StGB Verunglimpfung des Bundespräsidenten

(1) Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) den Bundespräsidenten verunglimpft, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

(2) In minder schweren Fällen kann das Gericht die Strafe nach seinem Ermessen mildern (§ 49 Abs. 2), wenn nicht die Voraussetzungen des § 188 erfüllt sind.

(3) Die Strafe ist Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren, wenn die Tat eine Verleumdung (§ 187) ist oder wenn der Täter sich durch die Tat absichtlich für Bestrebungen gegen den Bestand der Bundesrepublik Deutschland oder gegen Verfassungsgrundsätze einsetzt.

(4) Die Tat wird nur mit Ermächtigung des Bundespräsidenten verfolgt.

"§ 90 StGB Verunglimpfung des Bundespräsidenten" vollständig lesen

Bing Streetside Auto in Heidelberg

bing_streetside_navteq_auto

Heute Morgen um circa 10 Uhr fuhr das Auto, das Aufnahmen für Bing Streetside anfertigt, durch Heidelberg. Auf dem Bild ist das Auto in der Plöck 107 und fuhr die Grabengasse weiter. Der Volkswagen trägt die Logos von Bing und NAVTEQ.

"Bing Streetside Auto in Heidelberg" vollständig lesen