Skip to content

Bilder vom Weinheimer Poetry Slam

Meine Bilder vom angekündigten Poetry Slam in Weinheim sind nun online: duesipixel.de/Poetry Slam Weinheim.

Der Poetry Slam war, gemessen an den Teilnehmern, den Beiträgen und dem Veranstaltungsort, ein sehr Interessanter mit einer spannenden Mischung.

Irre begleiteten ihren Mikel, um ihresgleichen bei nicht irrelevantem Auftritt mit irrwitzigen Slams zu unterstützen und Er ließ sich nicht irritieren und slammte wie irre. Ihretwegen?

Weiterführende Links:

mikelbower.de/so-slam-so-slam

priesterzions.de/100-Poety-Slam-in-Weinheim

Mikel @ Youtube von Priesterzions

Mikel @ Youtube von Winzerblog

Flickr Diashow von Winzerblog

Bilder von weinheim.de

duesipixel.de/Poetry Slam Weinheim

"Bilder vom Weinheimer Poetry Slam" vollständig lesen

Matthias

Am 24. Februar haben Namenstag:

Matthias (evang. Kalender)

Matthias (kath. Kalender)

Quelle: Namenstag Suchmaschine von kirchenweb.ch

Mein Dad machte mich heute darauf aufmerksam, danke.

Matthias empfinde ich als adäquaten Namen. Zum Namen selbst reicht ein kurzer Auszug aus Wikipedia: "Matthias ist eine Kurzform des biblischen Namens (griechisch) Mattathias, der wiederum vom hebräischen Namen Mattitjah(u) abgeleitet ist. Mattitjah(u) bedeutet „von JHWH gegeben“, was modern häufig in „Geschenk Gottes“ abgewandelt wird. Die Namensform Matthäus leitet sich von demselben hebräischen Namen ab. Die Unterscheidung zwischen Matthias und Matthäus gibt es jedoch nicht in jeder Sprache. So werden zum Beispiel Matthias und Matthäus im Englischen häufig einheitlich mit Matthew übersetzt."

"Matthias" vollständig lesen

Rückblick auf die Biofach

Die Biofach 2010 war eine sehr interessante Messe, mit vielfälltigem Angebot und sehr guten Informationen vor, während und nach der Messe. Die Informationen kamen von der Messe selbst, aber auch über die vielen Blogs und via Twitter.

Vielen Dank, dass Bloggern der Zugang zur Biofach ermöglicht wurde! Zum Bloggertreffen konnte ich freitags leider nicht, dennoch konnte ich schöne Eindrücke von der Messe erhalten und dort nette Blogger (wieder) treffen.

Alle Informationen zum Bloggertreffen, den Teilnehmern und Blogartikel über die Biofach gibt es bei bloggertreffen.org. Pressefotos der Messe zum Bloggertreffen gibt es unter biofach.de.

Zusätzlich zu den vielen Informationen, zu denen in diesem Artikel verlinkt wird, möchte ich einen kleinen und "etwas anderen" Blick auf die Biofach, anhand meiner Twitpics, geben. Auf meine Tweets, die ich live von der Biofach absetzte, erhielt ich anregende Reaktionen.
"Rückblick auf die Biofach" vollständig lesen

Blog-Geburtstag

Ich erinnere mich noch, als sei es erst der 22. Februar 2006 gewesen. Domain, damals noch Subdomain1, eingerichtet, Software installiert, Blog eingerichtet und los ging es. Statt "Hallo Welt"2 gab es einen Testartikel. Die Ursuppe des Düsiblogs also. Dort wurde noch kommentiert:

"Blogging ist doch was für gelangweilte Hausmädchen oder sonstige Neurotiker, die ihrer Welt umbedingt was mitteilen wollen, aber nicht umbedingt müssten!"

"Klar" hätte ich antworten müssen. Weder der Kommentator noch ich wussten damals, dass das3 Blog schon bald eine eigene Domain und am 22. Februar 2010 einen erbärmlichen Jubelartikel zum 4. Geburtstag geschrieben bekommen wird. Viele Blogs sah ich in den letzten Jahren kommen und gehen. Interessante Menschen durfte ich virtuell und reell kennen lernen. Und es gibt Kontakte, die seit der Anfangszeit bis heute bestehen. Herrlich. Wir haben zusammen gefeiert, gelacht und geweint.

Die Entwicklung des Blogs ist interessant, ebenso die Entwicklung der Blogosphäre und der "Onlinewelt": Foren, Blogs, Microblogs, soziale Netzwerke... Alles berauschend, viel, schnell und einnehmend. So einnehmend, dass es spezielle Begriffe4 für die Welt außerhalb der Onlinewelt gibt. Da man ständig und überall online und in Kontakt ist, muss man sich natürlich entschuldigen, sollte dies für wenige Minuten nicht der Fall sein. Heute lernte ich die dafür zuständige Entschuldigungsformel, beziehungsweise zunächst deren Abkürzung und anschließend die Bedeutung: AFK5. Spannend. Vernetzt. Nerdy. Sexy. Das "Experiment Bloggen" wird weiter geführt. Wegen Euch, für Euch, dank Euch und gegen Euch.

Zur Feier des Tages gilt es, selbstverliebte Lyrik zum Besten zu geben:

"Blog-Geburtstag" vollständig lesen

Poetry Slam Weinheim - Yeah

Ist Poetry Slam in die Jahre oder in Mode gekommen? Vielleicht von Beidem etwas, aber dennoch aktuell und spannend zugleich. Sofern etwas diffizil zu beschreiben ist, ist dies unter anderem an einem langen Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia und an zahlreichen Fußnoten ablesbar1.

In der europäischen Metropolregion Rhein-Neckar2 fanden in den letzten Jahren einige Poetry Slams statt. Am 23. Februar sogar erneut ein Slam im Weinheimer Schloss(keller), im Hutter.

Kommenden Dienstag tragen die Slamer3 und Hobby-Poeten4 ihre Schlacht mit Worten als Waffe5 ab 20 Uhr6 aus.

"Poetry Slam Weinheim - Yeah" vollständig lesen

Was haben eine Brille und ein Espresso gemeinsam?

Untertitel:

Die rechtliche Grundlage des Espressos im Zusammenhang mit den Gebrüder Grimm, dem Frauenzimmerlexikon und Maria Stuart. Eine rechtliche und kulturhistorische Aufarbeitung.

"Was haben eine Brille und ein Espresso gemeinsam?" fragt Kay vom Optikerblog und beantwortet dies in seinem Artikel.

Ein weiterer Aspekt wird, methodisch im klassischen (zu deutsch: old skool) Crossblogging, im Folgenden umrissen. Gemeinsamkeiten bestehen sodann in der jeweiligen Stärke, welche sowohl der Brille als auch dem Espresso das Gepräge gibt.

Es gilt also die aktuelle rechtliche Grundlage des Espressos zu beleuchten und selbigen in Zusammenhang mit den Gebrüder Grimm, dem Frauenzimmerlexikon und Maria Stuart zu bringen. Ein in diesem Kontext bis heute zu unrecht vernachlässigtes Forschungsgebiet.

Soll der Espresso, aus herkömmlichen Kaffeebohnen zubereitet, und dessen Kaffeekonzentration betrachtet werden, vermag sich die Frage aufzudrängen,

was ist Kaffee?

Die Begriffsbestimmung für Röstkaffee finden wir in der

Anlage Nr. 1 lit. a und b zu §§ 1 u. 2 der Verordnung über Kaffee, Kaffee- und Zichorien-Extrakte (KaffeeV)

a) Rohkaffee:

der von der Frucht- und Samenschale befreite ungeröstete Samen von Pflanzen der Gattung Coffea;

b) Röstkaffee, Kaffee:

gerösteter Rohkaffee, ungemahlen oder gemahlen, mit einem Wassergehalt von höchstens 50 Gramm in einem Kilogramm.

Vorschriften über die Zusammensetzung und den Koffeingehalt bestehen nicht. Es entscheidet daher die allgemeine Verkehrsauffassung.1

"Was haben eine Brille und ein Espresso gemeinsam?" vollständig lesen