Skip to content

Danke

(c) pixelquelle.de
Um dem endlich ausgehendem Jahr sowie dem zu dieser Zeit allgemein herrschenden Quintessentialismus gerecht zu werden, hier was mir schon lange auf dem Bloggerherzen liegt.

Auch, wenn ich Tiefschläge hinnehmen muss, nicht alles nach Plan läuft, ich nicht alle mir gesetzten und noch schlimmer, die an mich gestellten, Anforderungen erfüllen kann und hier wie dort an der Anzahl und dem Umfang aller unvermeidbaren Gräueltaten, mit denen Leben und Alltag unermüdlich aufwarten, zu zerbersten drohe, gibt es dennoch Anlass und Gelegenheit "Danke" zu sagen.

Mir fällt Vieles ein, wofür es sich zu danken lohnt: meine nur zum Teil von unserem Staate eingeschränkten Menschenrechte (das könnte in der Tat schlimmer sein), meine körperliche und soweit das zu beurteilen mir zusteht, auch geistige Unversehrtheit, meine durch Alltag und gesellschaftliche Konventionen zwar bedingte, aber dennoch gestaltbare private Freiheit, meine weitesgehende Unabhängigkeit und so weiter.

Konkretisierter sind es jedoch die kleinen und oft als selbstverständlich angesehenen Anliegen: dass ich ein Auto habe, dass ich die Möglichkeit habe Ausflüge zu machen, dass ich mit Freunden "ins Wochenende" fahren kann, dass ich ein Dach über dem Kopf habe und Kleidung, die mich wärmt, dass ich, auch wenn sie geteilt ist, eine Familie habe und, dass ich ein ausgeprägtes soziales Umfeld habe. Freunde! Fürs Leben? Bisher ja. Danke.

"Danke" vollständig lesen

Tagesschau Blog

Mit nahezu zehn Millionen Zuschauer (lt. Gniffke) allein für die 20-Uhr-Tagesschau, dürfte die Nachrichtensendung hinlänglich bekannt sein. Auch das Tagesschaublog hat der eine oder die andere sicher schon gelesen. Ab 2007 beginnt ein weiteres Blog-Projekt.

In diversen Nachrichten las ich hierzu diese Tage, dass die ARD nun das Internet für sich entdeckt habe. Betrachtet man sich allein die Internetauftritte der öffentlich rechtlichen Sendeanstalten, ist diese Aussage ein Fauxpas. Die Internetseiten sind grandios, ganz zu schweigen von den Sendearchiven und Livestreams. Zieht man dann noch die Blogaktivitäten zu der US-Wahl im Jahre 2004 und der bundesdeutschen Wahl im Jahre 2005 sowie das seit August 2006 mehr oder weniger regelmäßig geführte Tagesschaublog seinen Überlegungen hinzu, wirkt diese Aussage ungleich unverschämter.

"... Wir sind der Meinung, dass die Kolleginnen und Kollegen im ARD-Hauptstadtstudio eine ganze Menge mehr zu erzählen haben, als sie dies in ihren Beiträgen für die ARD-Hörfunkwellen, für die Tagesschau, die Tagesthemen, das Nachtmagazin oder den Bericht aus Berlin tun. ..."

"Tagesschau Blog" vollständig lesen

Das "Ich bin toll Stöckchen"

Diese seltsame Stöckchen ist beim lieben Jennylein zu finden. Ganz unbescheiden, sollen 10 erwähnenswerte Punkte, die eigene Person betreffend, aufgezeigt werden. Dann mal los:

"[i]10 tolle Dinge an mir und was ich so kann und was gut ist (10 Glanzpunkte)[/i]"

  1. Ich bin der Düsi
  2. Ich kann schon alleine aufs Töpfchen gehen
  3. Ich kann das Apostolisches Glaubensbekenntnis auf Latein
  4. Ich kann meine Zunge rollen
  5. Ich habe heute bei einem Freund die zwei Rechner seiner Kinder ans WLan angeschlossen
  6. Ich kann 10 Punkte aufzählen, die mit "Ich" anfangen
  7. Ich bin kein schlechter Hausmann (danke Muddi :-) )
  8. Ich nerve Batman, indem ich hier "dankefein" schreibe
  9. Ich spende hin und wieder
  10. Ich gebe einen guten Weihnachtsmann ab

So, das war es im Groben.

"Das "Ich bin toll Stöckchen"" vollständig lesen

Melderegisterauskünfte - Meldeportal Ba-Wü - Widerspruch

In den Amtsblättern der Städten und Gemeinden Baden-Württembergs war kurz vor Ende des Jahres die Meldung über automatisierte Melderegisterauskünfte zu lesen. Im Folgenden näheres dazu, die rechtlichen Grundlagen, Hinweis zum Widerspruch und Links zu den Einrichtungen und Gesetzen.

"Mit der Novellierung des Melderechtsrahmengesetz (MRRG) wurden im Jahr 2002 die Voraussetzungen für die Modernisierung des Meldewesens geschaffen. Unter anderem sieht das Gesetz die elektronische Datenübermittlung zwischen den Meldebehörden vor. Rückmeldungen dürfen ab dem 1. Januar 2007 nur noch elektronisch erfolgen. Das baden-württembergische Innenministerium hat aufgrund § 29a II Meldegesetz (MG) eine zentrale Stelle der Meldebehörden in Baden-Württemberg bestimmt, die Melderegisterauskünfte erteilt. Dieses Meldeportal nimmt seinen Betrieb ab 01.01.2007 auf."

D.h., dass Auskünfte über persönliche Daten über das Internet abgerufen werden können. Wer welche Daten erhält, regelt das Gesetz. Nach Angaben der Kommunalen Informationsverarbeitung Baden-Franken wurde die Onlineplattform für u.a. folgende Zielgruppen entworfen: Kommunen und Behörden, Organisationen und Verbände, Inkassounternehmen, Notare und Anwälte, Banken und Versicherungen, Versandhäuser und Handelsunternehmen, Auskunfteien und Adressanbieter, Private Interessenten und Kleinunternehmen.

Ein Widerspruchsrecht bekommen die Einwohner im § 32a II MG zugesprochen, sodass Melderegisterauskünfte an nicht öffentliche Stellen über dieses Meldeportal nicht automatisiert über das Internet erfolgen. Dieses Widerspruchsrecht gilt nicht für Melderegisterauskünfte, die von nicht öffentlichen Stellen auf sonstigem Anfrageweg (z.B. schriftlich) direkt an die Meldebehörde gestellt werden. Der Datenumfang der kostenpflichtigen Melderegisterauskunft an nicht öffentliche Stellen beschränkt sich auf Familien-, Vornamen und Anschriften.

Euer Widerspruch muss eure persönlichen Daten (Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse, Unterschrift) enthalten. In welcher Form es an wen genau zu richten ist, müsst ihr bei eurer Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung erfragen. Der Widerspruch kann z.B. wie folgt lauten:

"Melderegisterauskünfte - Meldeportal Ba-Wü - Widerspruch" vollständig lesen

Weihnachten, oder so.

Werte Düsiblogleserinnen,

Werte Düsiblogleser,

mit folgenden Worte, die ich auch für euch schrieb, möchte ich euch meine Gedanken und Wünsche zu diesjährigem Weihnachtsfest entgegenbringen.

Werte Leserschaft, ihr lest den vierten "Weihnachtsbrief" in diesem Rahmen. Wie immer bringt der Zeilenschmied seine momentanen Gedanken zum Ausdruck, hofft auf Verständnis oder gar Identitätsfindung bei der Leserschaft. Die Finger schmerzen bereits vom vielen Tippen. Es war ein langer Tag. Wir schreiben Freitag, den 22.12.2006.

"Weihnachten, oder so." vollständig lesen

So weit fertig

photocase.com

Nun habe ich zig Geschenke verpackt und hoffentlich so gekennzeichnet, das Keines dem falschen Empfänger gereicht wird. Die Weihnachtstage bin ich bei mehreren "Weihnachtstreffen" mit/bei Familie/Freunden/Kollegen, da wird das mit den Geschenken etwas kompliziert. Auch habe ich mein Geschenkebudget weit überschritten, aber irgendwie schenke ich gerne.

Wie steht es bei euch?

Für mich selbst suche ich derzeit einen Multifunktionsdrucker (Drucker + Scanner, meistens sind ohnehin noch Display, Karteneinschübe und im Idealfall noch Infrarot/Bluetooth und/oder Netzwerkanschluss vorhanden. Noch besser wäre ein Drucker mit "Durchlichteinheitscanner"). Die Wahl fällt nicht leicht. Wenn ich vor einem Neukauf solcher Gerätschaften stehe, bin ich immer eine Weile auf der Suche nach dem Optimalen, allerdings scheint nie ein Gerät gut genug zu sein, weil immer etwas fehlt, was ich gerne hätte, oder gerne in der niedrigeren Preisklasse hätte. Also gilt es wieder abzuwägen, Prioritäten zu setzen.

Hat sich jemand von euch neulich einen solchen Drucker angeschafft? Nur her mit euren Tipps. :-D

"So weit fertig" vollständig lesen