Weinblog, Reiseblog & Digitalisierung

Post von Erik Pollard

Ein gewisser Erik Pollard sandte mir einen Brief zu. Der Umschlag fühlte sich verdächtig an. Zunächst wollte ich ihn nicht öffnen. Dann kam die Vermutung, dass meine ehemalige Intensivsozialpartnerin mir endlich die zuletzt bei ihr verbliebenen Dinge (eine Mensakarte der Hochschule Mannheim und einen Segelfluggutschein, den eines meiner Fotos bei einem von der Stadt Mannheim ausgeschriebenen Fotowettbewerb gewann) nun endlich zusandte. Pustekuchen, ein kurzer Text und ein Autoschlüssel (?) mit einem Code waren enthalten.

Der letzte Autoschlüssel, der mir per Post zugestellt wurde, kam von der Firma Nissan und hätte dieser beim Nissanpartner meines Vertrauens in einem Auto gepasst, hätte ich es mitnehmen können. Nein. Von Nissan war dieser nicht.

Der erste "Erik", der mir einfiel, war Eric Fish. Dieser schreibt sich aber mit c und mit Fish, zudem weiß er weder, dass mir seine Musik gefällt, noch hat er meine Adresse.

Der nächste Gedanke ging an eine Blog-Marketingidee. Jemand macht diese Aktion, jeder Empfänger schreibt dies in sein Blog - Tadaa sehr werbewirksam. Den einzigen Eric Pollard, den mir Google nannte, hat mir sicher auch keinen Brief geschrieben.

Google brachte weiter kein brauchbares Ergebnis. Erst jetzt kam ich auf die Idee, die Google Blogsearch zu benutzen, anschließen hätte ich die anderen Blogsuchmaschinen bewegt.

Schon zum Ergebnis gekommen. Ein mir nicht unbekanntes Blog (DonsTag) nimmt mir schon die Arbeit weg und fast einige Links zusammen. Der Gedanke, dass dies auf Wirtschafts- bzw. Rechtswissenschaftler gemünzt ist, scheint in diesen Kommentaren widerlegt. Auch mein Namensvetter, bekannt von der Bürotassen Aktion, bekam Post.

Warten wir mal ab, was noch kommen wird. Da ich die Idee und Aktion bisher für gelungen halte, spendiert die spendabelste Düsiblogredaktion der Welt diesen Eintrag für Mister X Erik Pollard. :-D

Kommentare

    • Geschrieben vonekirschner
    • am

    Es handelte sich nicht um bloggende Studenten. Also scheint die Zielgruppe nicht weiter eingeschränkt als auf Blogger im Allgemeinen. Nichts mit BWL-Studenten. Wär aber auch ne Spur gewesen... ;-)

    Antwort
    • Geschrieben vonMatthias
    • am

    Die Auswahl auf Studierende wäre auch nochmal zeitintensiver gewesen.

    Ich würde gerne wissen, nach welchen Kriterien ausgewählt wurde und wie viele angeschrieben wurden.

    Und natürlich, wann ich mein neues Auto abholen darf. ;-)

    Du hast aber auch schon eine gute Linkliste zu dem Thema zusammengestellt. Wenn Erik Pollard beweisen bzw. erheben wollte, wie schnell in zig Blogs darüber berichtet wird und wie zeitig diese Blogs sich untereinander zu eben diesem Thema verlinken, quasi extreme social bookmarking, bin ich auch auf die Schlusserhebung gespannt. 8-)

    Antwort
    • Geschrieben vonBarbara
    • am

    Auch ich habe heute einen Brief inkl. Schlüssel (Hustle the sluff/ Code 097) bekommen. Ich bin auch der Meinung, dass es nur ein Werbestrategie sein kann.
    Ich studiere (zufällig) Wirtschaftsrecht, kann aber auch nicht sagen, ob das mit der Idee im Zusammenhang steht.

    Die Idee ist toll und ich bin sehr gespannt, wann und wie sich dieses Rätsel löst!

    Antwort
    • Geschrieben vonMatthias
    • am

    Hallo Frau Kollegin, schön dass du hergefunden hast.

    Bei Don kannst du dich in die Liste eintragen.

    Hier gibt es noch einige Informationen und v.a. Links zu Weiterem.

    Grüße

    Antwort
    • Geschrieben vonPriester
    • am

    würde mit dem schlüssel mal zu dem guten schlüsseldienst gehen und fragen was er denkt wofür er ist... oder für ein schlißefach oder ne tür, oder ein auto.. oder oder..


    Amen

    Antwort
    • Geschrieben vonela
    • am

    Das klingt ja wieder rätselhaft, mal sehen ob weiter schlüssel auftauchen...

    PS: Ich werde deine Juryteilnahme nacher veröffentlichen... :-)

    Antwort
    • Geschrieben vonMarcus
    • am

    Servus Bruder,

    du bist der Ausverwählte. Du bist der Neo aller Werbeempfänger, du bist unser Mr. Junk ;-)

    Spaß bei Seite, schau mal unter: http://www.140km.de/2006/09/04/mysteriser-brief/#comments

    Ihn hat es auch erwischt ;-)

    Grüße
    Marcus

    Antwort
    • Geschrieben vonMatthias
    • am

    Nicht nur ihn, siehe die Links im Eintrag. 8-)
    Wie ich anfangs vermutete, eine weit angelegte, aber originelle, Marketingidee.

    @ Priester
    der "gute Schlüsseldienst" kann da auch nichts weiter zu sagen, das kann nur Erik. :-D

    Ela, dankefein.

    Antwort
    • Geschrieben vonPriester
    • am

    aber für jeden zwack gibt es doch im grunde einen rohling der dann nur angepasst wird... aber ist ja dein schlüssel ;-) ksnnst dich auf die reise begeben oder warten bis es ein anderer löst... ich muss dann mal schaffen...

    Amen

    Antwort
    • Geschrieben vonMatthias
    • am

    Lese dir doch einfach mal obige Texte durch. ;-)

    Antwort
    • Geschrieben vonHubbe
    • am

    Mich hat der Erik vergessen... :-(

    Antwort
    • Geschrieben vonMatthias
    • am

    Du verließest ja auch die heiligen Logen der Blogger. :-P

    Antwort