Skip to content

Wirtschaftskongress Zukunft Arbeitswelten in Ettlingen

Uwe Hück Wirtschaftskongress

BRW-Wirtschaftskongress: "Zukunft Arbeitswelten – Herausforderungen an das Management".

Themen wie Arbeit 4.0, Digitalisierung, Change Management usw. sind für meinen Arbeitsalltag wichtige Themen. Da kam der Wirtschaftskongress, der sich diesen Themen annahm, genau richtig.

Workshop am Vormittag

Am Vormittag fanden Workshops von AppShere statt:

  • Arbeiten 4.0 - Auf dem Weg zum Digital Leader
  • Agiles und effizientes Arbeiten

Die use cases waren mir in Theorie und Praxis bekannt. Der grundsätzliche theoretische und wissenschaftliche Unterbau wurde in den Workshops angerissen, was ich sehr spannend fand. Insgesamt fand ich das, was AppSphere von ihrer eigenen Arbeit durchblicken ließ, inspirierend.

Wirtschaftskongress

Am Nachmittag fand der eigentliche Kongress statt. Mit Vortrags-Profis. Wer häufig vorträgt weiß, wie schwierig es ist "gut" zu werden, vor allem aber immer besser zu werden. Alleine die Art einiger Vorträge war schon lehrreich. Das ist nicht auf jedem Kongress so.

Die Referenten waren:

  • Dr. Heiner Geißler
    Bundesminister a.D.
  • Uwe Hück
    Betriebsratsvorsitzender und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Porsche AG
  • Prof. Wolfgang Henseler
    Professur für Digitale Medien und Master of Creative Directions an der Hochschule
  • Michael Pachmajer
    Direktor bei PricewaterhouseCoopers, zuständig für den Bereich Digitale Transformation in Familienunternehmen und Mittelstand

Die Vorstellungen und Empfehlungen, wie sich Unternehmen organisatorisch aufstellen können, um den digitalen Wandel meistern zu können bestätigten mich und gaben mir neuen Mut. Veränderungsmanagement kann sehr zehrend sein. Vor allem in gewachsenen und großen Unternehmen. Nur Mut, einfach machen!

Nicht sehr überraschend, aber erwähnenswert sind der (für mich) hohe Alterdurchschnitt der Teilnehmenden und die durchweg analog angefertigten Papiernotizen. Merkt Ihr etwas...? ;-)

Soziales Netzwerken

In den Pausen traf ich auf ausschließlich nette und kompetente Menschen. Ich hoffe, dass der ein oder andere Kontakt nachhaltig bleibt. Noch besser hätte ich es gefunden, wenn das soziale Netzwerken ein Programmpunkt gewesen wäre. Ein "Speed Dating" oder ähnliches.

Stay blogged. 8-)

Euer Matthias Düsi

In der Kategorie "Digitalisierung" werde ich fortlaufend meine umgesetzten Projekte (use cases) zur Digitalisierung und zum Cloud Computing skizzieren. Die Beschreibungen sind allgemein gehalten und nicht zu technisch, damit keine Rückschlüsse auf die Unternehmen möglich sind. Die einzelnen Projekte zur Arbeit 4.0 betreffen von 10, über 400 oder 900 bis hin zu 14.000 Mitarbeitende. Gegebenenfalls notwendige Abstimmungen und Vereinbarungen mit der Arbeitnehmervertretung werden hier nicht aufgeführt.



Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt. Weitere Hilfe zur Textformatierung.