Weinblog, Reiseblog & Digitalisierung

Erben: jetzt 33 Prozent mehr Inhalt

33% mehr Inhalt
Was ich bisher nur auf Zahnpastatuben und Waschmittel, das jetzt weißer als weiß ist, las begegnete mir vergangenes Wochenende auch auf einer Weinflasche. "33 % mehr Inhalt". Noch nie zuvor trank ich einen 33 prozentigen Wein. Wie es war? "Was mich nicht umbringt, macht mich stärker." Schreibt mein Kumpel Nietzsche in seiner Götzen-Dämmerung.

Apropos Götze. Der Lernprozess sieht auch vor, den pseudo Schnöseltrinkergötzen in seine Schranken zu weisen und über den Glasrand, unter dem sich Seen voll bestem, handverlesenstem, handgelesenstem, von Jungfrauenfüßen ausgepresstesten naturbelassenstem Wein, der weitaus mehr Superlativen als Volumenprozente behinhaltet, befinden hinauszublicken. Wie ihr auf dem Foto sehen könnt, ist die Flasche ausgetrunken. Und nicht nur diese habe ich, haben wir, geleert. Und geschmeckt haben die Weine auch.

Stay blogged. 8-)

Euer Matthias Düsi

Kommentare