Kategorien
Kultur

Cinemaxx Kinoflatrate

(c) duesipixel.de

Cinemaxx bringt ein neues Geschäftsmodell großflächig nach Deutschland. Ein seltsamer Gedanke, eine Kinoflatrate. Cinemaxx bietet die „Gold- und SilverCard“ an. Der Goldstatus gewährt dem Besucher für 249 € im Zeitraum von 12 Monaten unbegrenzt Eintritt in eines der teilnehmenden Kinos. Die SilverCard bietet dies über 6 Monate für 149 €. Spezielle Events und sämtliche Aufschläge sind, enstprechend den FAQs, enthalten.

Das Cinemaxx Mannheim macht bei dieser Aktion nicht mit. Wahrscheinlich, weil in Mannheim zwischen den beiden Multiplexkinos (Cineplex und Cinemaxx), die innerhalb der Quadrate circa 5 Gehminuten voneinander entfernt sind, eine Kooperation besteht. In der Nähe Mannheims ist das Cinemaxx Heilbronn zu finden. Rechnen wir die SilverCard anhand dieses Beispiels mal durch.

Der höchste Basispreis für einen Kinobesuch im Cinemaxx Heilbronn liegt Freitag bis Sonntag bei 7 €. In der Loge +1 € und mit längster Überlänge erneut +1 € (eine kürzere Überlänge kostet 0,50 €). Somit kostet der teuerste Eintritt im Cinemaxx Heilbronn 9 € für einen Film. 149 / 9 = 16,55. Geht man von Januar 2009 bis Juni 2009 an 17 (von 26) Wochenden ins Kino und schaut sich einen Film mit der Spieldauer eines „Herr der Ringe“ Teiles an, lohnt sich die Karte. Will man sich einen Mehrwert „erschauen“, hat man ja noch 9 Wochenenden Zeit. Ist man als Sparfuchs mittlerweile konditioniert dienstags ins Kino zu gehen, beträgt der Basispreis 4,50 €. Außer Acht lassen wir mal Studenten-/Auszubildenden-Wehrdienstleistenden- und sonstige begünstigte Stati sowie diverse Vorteilspartneraktionen. Gibt man sich weiterhin mit Filmen ohne Überlänge und den vorderen Sitzreihen, die im günstigsten Fall und maximal 50% der Gesamtanzahl an Sitzreihen entsprechen, zufrieden, bleibt es bei den 4,50 €. 149 / 4,50 = 33,11. So viele Dienstag gibt es in dem Zeitraum gar nicht.

Ich persönlich finde die Idee, auch wenn sich für mich so eine Karte nicht lohnen kann, schon gar nicht zu dem Preis, dennoch insgesamt gut und innovativ. Wer mehrmals die Woche die Zeit aufbringen kann und bedingungslos alles konsumieren möchte, was die Kinolandschaft zu bieten hat, der findet hier seine Traumkarte. Vielleicht schafft es Cinemaxx mit dieser Idee wieder mehr Besucher in die Kinos zu locken, oder durch die Flatrate wenigsten Besucher so bezahlen zu lassen, als gingen sie regelmäßig ins Kino.

Teilnehmende CinemaxX Filmpaläste sind derzeit:
Augsburg, Berlin Potsdamer Platz, Bielefeld, Braunschweig, Bremen, Dresden, Essen, Freiburg, Göttingen, Halle-Charlottencenter, Halle-Neustadt, Hamburg-Dammtor, Hamburg-Harburg, Hamburg-Wandsbek, Hannover-Nikolaistraße, Hannover-Raschplatz, Heilbronn, Kiel, Krefeld, Magdeburg, Mülheim, München, Offenbach, Oldenburg, Regensburg, Sindelfingen, Stuttgart (Bosch-Areal), Stuttgart (im SI-Centrum), Trier, Wolfsburg, Wuppertal, Würzburg.

Wie sieht es bei euch aus? Gibt es Kinofans, für die sich die Karte lohnen könnte?

Stay blogged. 😎

Euer Matthias