Kategorien
weltweites Netz

Versandapotheken im Vergleich


Ich habe mir diese Tage die Mühe gemacht und fünf Onlineapotheken mit einigen Medikamenten untereinander und mit den „Normalpreisen“ verglichen. Zur Grundlage nahm ich die hier momentanen Apotheken“ladenpreise“. Stand der Preise ist der 18. März 2008. Verglichen habe ich zufällig ausgewählte und rezeptfreie Medikamente sowie zufällig ausgewählte Versanapotheken. Zur besseren Übersicht und Nachvollziehbarkeit habe ich die Tabelle um die Pharmazentralnummern (PZN)1 ergänzt. Zum Vergleich wurden unter anderem Zinkorotat, Meditonsin, Cetebe Immun aktiv, Emser Nasensalz, Vivinox, Maaloxan, Umckaloabo, Ibuprofen und Aspirin Plus C herangezogen. Zusätzlich zur PZN sind Größen-/Mengenangaben vorhanden.

Beim Onlinekauf gelten die grundsätzlichen Regeln, dass man sich zum Beispiel der Identität und Seriösität des jeweiligen Anbieters bewusst sein muss. Auch muss eventuell bei Bestellungen mit einem Wert von unter 40 bis 50 Euro mit Versandkosten gerechnet werden. Bewusst sollte einem auch sein, dass Onlineapotheken nicht die Beratung von Ärzten bzw. Apothekern ersetzen können. Die hier vorgestellte Übersicht stellt keine Empfehlung dar. Es wird lediglich sichtbar, dass sich ein Preisvergleich lohnen kann, dass es aber nicht per se die günstigste Apotheke gibt. Es kommt auch auf die Medikamente an, die bestellt werden. In dem hier vorgestellten Vergleich wird insgesamt die höchste Ersparnis wegen dem Medikament „Zinkorotat, 500 Stück“ erreicht, obwohl diese Versandapotheke bei den übrigen herangezogenen Medikamenten selten der günstigste Anbieter ist. Hinweistext unter der Vergleichstabelle:
Preisvergleich zwischen zufällig ausgewählten, rezeptfreien Medikamenten und zufällig ausgewählten Versandapotheken.
Die gelben Zellen markieren den jeweils günstigstens Eintrag in den Spalten. Bei Versandapotheken müssen evtl. Versandkosten berücksichtigt werden.
Alle Angaben sind ohne Gewähr und dienen der Orientierung.
Stand: 18. März 2008

Die Grafik bitte nur für den eigenen privaten Vergleich heranziehen.

Bestellt man zum Beispiel für die Familie zusammen, kann, wie in der Tabelle ersichtlich, recht viel Geld gespart werden. Ein Vergleich kann sich also lohnen. Und nun viel Spaß beim Lesen und Vergleichen.

Stay blogged. 😎

____________________________________________________________
1 „Die Pharmazentralnummer (PZN) ist ein in Deutschland bundeseinheitlicher Identifikationsschlüssel für Arzneimittel und andere Apothekenprodukte. Sie ist eine siebenstellige Nummer (6 Ziffern + Prüfziffer), die Arzneimittel nach Bezeichnung, Darreichungsform, Wirkstoffstärke und Packungsgröße eindeutig kennzeichnet.“