Kategorien
Regionalia

Kein Daimler ohne Benz


Unter der Androhung eines empfindlichen Übels möchte mich mein geschätzter Mannheimer Konblogger, Wilhelm Entenmann, dazu bewegen, mich seinem Engagement zur Aktion „Kein Daimler ohne Benz“ anzuschließen. Freilich. Gerne.

Als ich heute in der Früh den Mannheimer Morgen aus dem Briefkasten zog, spürte ich beim Lesen der Titelseite ohnehin unabwendbare lokalpatri(di)otische Konsternation in mir auflodern.

Worum geht es?
1998 fusionierten die Chrysler Corporation und die Daimler-Benz AG zur DaimlerChrysler AG. Nach der Trennung von Chrysler ist es dringend geboten, wieder den Namen BENZ mit in den Firmennamen aufzunehmen. Weiteres gibt es unter anderem bei Wilhelm, auf den Seiten des Mannheimer Morgens und der Stadt Mannheim.
Im Artikel „Kurznachrichten um und zu Mannheim“ machte ich bereits auf die Unterschriftenaktion des werten Herren Oberbürgermeisters Gerhard Widders aufmerksam.

Unterstützer können sich gerne Wilhelms Butten (siehe hier im Artikel oben) oder gerne auch meine Buttons nehmen:


und natürlich die (virtuellen) Unterschriften nicht vergessen.

Stay blogged. 😎