Kategorien
Lebenszeilchen

Hals- und Beinbruch

Im Januar 1996 habe ich mir am frühen Wintermorgen aus einem kleinen Ungeschick heraus meine linke Schulter und meinen linken Ellenbogen gebrochen. Das Ganze war wohl etwas „komplizierter“. Es folgten drei OPs/drei Krankenhausaufenthalte, zuletzt um Ostern 1996. Danach Krankengymnastik et cetera pp. Das schlimme an der Zeit war das „Hilflossein“, bzw. das Angewiesensein auf andere Hilfe, damit konnte ich schlecht umgehen. Aber auch die Zeit ging vorbei, mit toller Unterstützung.

Wie sieht es mit den Knochen der werten Düsiblogleserinnen und Düsiblogleser aus? Was habt ihr euch schon gebrochen?

Mehr zum Sprichwort „Hals- und Beinbruch

Stay blogged. 😎