Kategorien
Lebenszeilchen

Namenloses Reflektierstöckchen

Die bezaubernde ela warf mir ein namenloses Stöckchen zu, gehen wir es an.

1.) Wie sehen Dich die anderen?

Die Anderen? Es gibt sie also doch! Immer diese Stimmmmmeeennnnnn…
Das ist schwer einzuschätzen, ich stehe zwar oft neben mir oder bin außer mir vor Freude, mit fremden Augen sah ich mich allerdings noch nicht.

2.) Wie siehst Du die anderen?

Als der Düsi und seit 2004 auch als Nichtunterschätzer, wobei beides schwierig ist und stetiges Arbeiten erfordert. Oft scheitere ich, meist aus Faulheit.

3.) Welche Strahlen schaedigen Dich am meisten?

Davon muss ich bald ein Bild nachreichen.

4.) Eine wunderschoene Frau bzw. ein reicher Mann fragen Dich nach der Lornsenstraße. Was antwortest Du?

Mich fragte unlängst jemand auf dem morgentlichen Weg nach einer Straße, in deren ungefähre Richtung ich ihn nur schicken konnte, da ich nicht genau wusste, wo sie ist. Der Stadtplan verriet mir, dass sie sich in unmittelbarer Nähe meiner Straße (2 Fußminuten) befindet. In der „fremden“ Stadt Heidelberg konnte ich einem Angereisten hingegen erklären wo sein Hotel ist und ihm Tipps zu Parkmöglichkeiten geben: vor der eigenen Haustüre kehren ist die Devise. Jene würde ich auch der wunderschönen Frau zeigen. Letzteres war doch die erwartete Antwort, oder?

5.) Welches ist für Dich die daemlichste Unsitte der modernen Gesellschaft?

Neben der Diphtongschreibweise deutscher Umlaute? Ignoranz und Überheblichkeit. Das kann ich zwar beides auch, sagt Batman, aber so in der Gesamtheit ist das schon störend.

6.) Du umsegelst Kap Horn, da erreicht Dich eine SMS. Von wem und mit welchem Inhalt?

Südamerika, warum?“ Von meinem Bruder, den ich via SMS bat in www nachzuschauen wo Kap Horn liegt.

7.) Ueber Nacht bist Du zum US-Praesidenten gewählt worden. Was verbietest Du als erstes?

Dass Nichtamerikaner Präsident werden dürfen. Ach ne, ist ja schon so.

8.) Bill Gates laedt Dich zum Essen ein. Was ziehst Du an?

Ich entscheide die Wahl meiner Kleidung meist nach Kriterien wie:

– was ist überhaupt noch im Schrank
– was erfordert den geringsten Bügelaufwand
und so weiter. Was ich anziehen würde, weiß ich nicht. Auf das Essen würde ich mich allerdings freuen. Bill, tu dir keinen Zwang an.

9.) Dir wird der Nobelpreis verliehen. Wofuer?
In den gegebenen Kategorien käme nur der Friedensnobelpreis in Frage. Ja, das kann ich mir vorstellen. Für mein Lebenswerk, dem Kampf gegen die Analphabetisierung und soziale Deregulierung.

Hans und André dürfen auch mal etwas reflektieren und das liebe Jennylein liebt ja Fragen ohnehin. 😀

Stay blogged. 😎