Kategorien
weltweites Netz

Schneckenpost – Ehemaligenseiten

(c) duesipixel.de

Von einer Urlaubskarte, die nach 44 Jahren zugestellt wurde berichtete diese Tage der Mannheimer Morgen. Eine beachtliche Leistung der Deutschen Post. Wer findet bei sich schon ad hoc eine 44 Jahre alte Urlaubskarte?

Ein vergleichbares Phänomen wird diese Tage eventuelle ein ehemaliger Schulkamerad von mir erfahren. Am 15. Mai 2003 schrieb er mir über das Freundeportal (auf deutsch: Social Networking Community) Passado, bei welchem ich mich Anfang 2002 registrierte, eine Nachricht mit u.a. diesem Satz: „Hey Düsi alter Sack, hier ist ja die ganze Düsi Clique versammelt…“.

Er hatte damit Recht, wie ich nun, da ich mich seit 2002 nicht mehr einloggte, gesehen habe. Er meinte eben jene Mitschüler, mit denen ich zum Teil auch heute noch Kontakte unterhalte. Ich durchsuchte also meine Schulen, die ich besuchte und damals bei Passado anlegte und fand weitere meiner Abschlussjahrgänge. Nun habe ich einige Einladungen über das Passadosystem gesendet, um einzelne in mein „persönliches“ Netzwerk aufzunehmen. Mal sehen was passiert. Ich bin gespannt, ob er meine Nachricht lesen und sich darauf melden wird.

Es muss zwischen dem schriftlichen und mündlichen Abitur gewesen sein, als ich damals unsere Abihomepage entwarf und online stellte. Die Nachtreffen unseres Jahrganges wurden darüber verwaltet. Als sich niemand um die Organisation kümmern wollte, stellte ich es ein, auf dieser Abiseite die Termine bekannt zu geben. Knapp ein Jahr nach dem Abitur eröffnete ich ein Forum, damit alle interaktiv mitwirken konnten. In nicht wie ursprünglich gedachter Form, aber vielleicht in einer Besseren läuft das Forum heute noch und immer noch finden ein Austausch und regelmäßig über das Forum ausgemachte Treffen statt.

Von diesen Freundesportalen gibt es mittlerweile sehr viele. Aus dererlei Netzwerken finde ich OpenBC erwähnenswert und wie ich jetzt gesehen habe, hat sich Passado sehr gut entwickelt. Bei StayFriends habe ich mich nun auch wieder mal eingeloggt und gesehen, dass ich dort noch eine Nachricht von 2004 erhalten habe. StayFriends lässt sich so Services wie das Lesen seiner Nachrichten allerdings bezahlen und da ich den Absender kenne bzw. heute noch mit ihm in Kontakt stehe ist es verkraftbar diese Nachricht nicht zu lesen.

Seid ihr bei solchen Ehemaligenseiten angemeldet? Habt ihr schon mal in solchen nach alten Klassenkameraden gestöbert oder gar welche gefunden und mit diesen Kontakt aufgenommen? Für die Vorbereitung etwaiger Nachtreffen sind diese sicher sehr hilfreich. Basisdaten habe ich dort eingetragen, mehr allerdings nicht. Wer nach meinem Namen im www sucht, findet mich und meine Kontaktdaten, dazu brauchen wir keine externen Dienste.