Kategorien
Fotografie

Infrarotfotografie

aus
an

Bei der (digitalen) Infrarotfotografie wird ein Infrarotfilter vor das Objektiv geschraubt. Somit wird ein Großteil des sichtbaren Lichts herausgefiltert und den CCD-Sensor erreichen lediglich die längeren (infraroten) Lichtanteile, was schöne Effekte erzielen kann. Digitale Kameras haben (meistens) einen Filter vor dem Sensor, der infrarote Lichtanteile herausfiltert, damit weniger störendes Licht in das Bild kommt. Ob dieser vorgeschaltete Filter dennoch ausreicht, um IR Aufnahmen anzufertigen, sollte vorher getestet werden. Eine Methode hierfür ist sich einfach eine betätigte IR Fernbedienung (z.B. vom Fernsehgerät) durch seine Digitalkamera, bzw. auf deren Monitor anzusehen. Ist der Infrarotstrahl zu sehen, kann die Kamera zur Infrarotfotografie verwendet werden.

Eine kleine aber feine Auswahl an solchen Infrarotbilder gibt es auf
infrarotbilder.de.

Viel Spaß beim Testen. 🙂