Kategorien
Kultur

Der Brandner Kaspar schaut ins Paradies

Dieser deutsche Film aus dem Jahre 1949 läuft derzeit auf dem Sender des Bayerischen Rundfunks.

Der Jäger Kaspar Brandner feiert seinen 70. Geburtstag. Die Lebenslust blitzt dem Alten wie eh und je aus den Augen. Deshalb gefällt es ihm auch gar nicht, dass der leibhaftige Tod ausgerechnet an seinem Ehrentag zu Besuch erscheint. Kaspar ist ein durchtriebener Bursche. Er beginnt mit dem ungebetenen Gast gehörig zu trinken, und als er dem Sensenmann einen mächtigen Rausch aufgehängt hat, handelt er Gevatter Tod ehe der sich besinnen kann, Glas um Glas noch eine Reihe vergnügter Lebensjahre ab. Als Verwaltungschef Petrus den ganzen Schwindel entdeckt, macht er, sonst die Güte in Person, dem Tod die Hölle heiß: Entweder erscheint der Kaspar binnen 24 Stunden im Himmel oder – er ist entlassen. Der verschreckte Himmelsangestellte erscheint nun erneut beim Kaspar und überredet ihn nach vielen vergeblichen Anläufen, es doch mal mit einem Probebesuch im Paradies zu versuchen.

BRD 1949 Schwarzweiß Regie: Josef von Baky Darsteller: Paul Hörbiger (Gevatter Tod), Viktor Staal (Gigi), Ursula Lingen (Mena), Carl Wery (Kaspar Brandner), Gustav Waldau (St. Petrus), Georg Thomalla (Knospe), Rudolf Schündler (Dr. Rödel)

Schreibt TV-Movie.de

mehr Infos auf de.wikipedia.org

Ein sehenswerter Film wie ich finde, ich mag aber auch alte Filme. „Daumen hoch“ von der Düsiblog Redaktion und viel Spaß beim Gucken.